Röntgenaufnahmen sind immer noch bei bestimmten Fragestellungen erforderlich, z.B. bei Lungenentzündung, Knochenverletzungen oder Wirbelsäulenproblemen. Das RVZ verfügt ausschließlich über moderne direkt-digitale Röntgengeräte. Bei diesen sind keine Röntgenfilme mehr nötig, da die Aufnahme digital über einen Detektor statt über einen Film erfolgt.

Mit dieser Technik ergeben sich folgende Vorteile:

  • Minimal mögliche Strahlenbelastung
  • Bilder sind direkt nach der Erstellung auf dem Bildschirm und im Speicher verfügbar
  • Automatisierte Belichtung, somit keine Fehlbelichtungen und Wiederholungsaufnahmen mehr
  • Angepasste Gewebsdarstellung (z.B. Knochen und Weichteile in einer Aufnahme)
  • Bildnachverarbeitung möglich
  • Der beschleunigte Bildverarbeitungslauf führt zu wesentlich kürzeren Wartezeiten für unsere Patienten
Scroll to Top